Sonntag, 27. Oktober 2013

[Rezi] Forever- das ewige Mädchen von Rebecca Hamilton

Autor/in: Rebecca Hamilton
Original Titel: The Forever Girl
Titel: Forever - Das ewige Mädchen
Reihe: 1/?
D.T Erstausgabe: November 2013
Verlag: Darkiss Verlag
Format: Taschenbuch,
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3-86278-839-2
Preis: 12,99 €
Genre: Fantasy, Romance
Altersempfehlung: -
Das Buch kann man hier kaufen!







Inhalt:
                                                                                                                

Hexe! Sophia weiß genau, wie man sie im Dorf nennt. Sie kennt sich ja auch mit okkulten Riten aus und beschwört Geister. Was sie schrecklicher findet als den Hass der Dorfbewohner, ist das immer gegenwärtige Summen in ihrem Kopf, unter dem sie leidet, seit sie achtzehn wurde. Um es endlich zum Schweigen zu bringen, wendet sie einen Zauber an – der misslingt. Denn aus dem Summen werden plötzlich flüsternde Stimmen, und dunkle Gestalten erscheinen. Einer von ihnen ist der geheimnisvolle Charles, zu dem Sophia sich magisch hingezogen fühlt. Welchen Fluch sie geweckt hat, erfährt sie erst durch eine alte Schriftrolle: Ihre Vorfahrin Elizabeth war eine Hexe, die mit achtzehn eines grausamen Todes gestorben ist …

"Der perfekte Einstieg in das fantastische Genre um Vampire, Gestaltenwandler und Zauberkundige." Morning Star Review

"Ganz einfach der beste Debütroman, den ich je gelesen habe!" The Reviews of Mar
                                                                                                                

Der erste Satz im Buch:
                                                                                                                

In meinem Kopf hatte sich ein beharrliches Geräusch eingenistet, wie ein Hausbesetzer, den ich nicht rausklagen konnte.
                                                                                                                 

Aufbau, Schreibstil und Perspektive:
                                                                                                                 

Das Buch hat 31 Kapitel, die aus der Sicht von Sophia erzählt wird, zwei Kapitel werden allerdings von Ivory einen Neben Charakter erzählt, das Buch wird in der Ich-Perspektive erzählt. Der Schreibstil von Rebecca Hamilton ist sehr locker leicht zu lesen, ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil alles so gut erklärt war und man konnte sich die Geschichte bildlich vorstellen. Das Cover finde ich wirklich sehr schön gestaltet, meine frage ist nur warum hat Sophia rosane Haare??? Im Buch wird nichts davon gesagt, oder es ist einfach nur da zum schön aussehen, kann ja auch sein. Das Cover hat mich wirklich sehr angesprochen und es sieht so toll aus im Regal.
                                                                                                                

Eigene Meinung:
                                                                                                                

Forever- das ewige Mädchen hat mich sofort angesprochen als ich es bei Blog dein Buch gesehen habe, das Cover und der Klappentext hat mich wirklich sehr angesprochen, ich habe das Buch dann bekommen und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen.

Zuerst muss ich sagen, der nichts mit Vampiren, Hexen, Elfe, Feen und Gestaltwandler klar kommt sollte das Buch nicht lesen, denn das Buch ist ein Fantasy Buch von Anfang bis ende des Buches.

Sophia ist ein Mädchen mit einem Problem sie hat ein Summen in Kopf, was es damit Aufsich hat weiß sie nicht, also ignoriert sie dieses Summen so gut es geht, sie vertraut sich auch niemanden an.
Sophia ist sehr wissbegierig, dickköpfig, etwas naiv und weiß irgendwie nicht so recht was sie will. Ich habe sie schon am Anfang des Buches ins Herzgeschlossen, sie ist einfach nur eine liebenswerte Person. Sie entwickelt sich allerdings im laufe des Buches zur einer mutigen, entschlossenen und ehrgeizigen Person. Was ich nur noch besser finde, dass sie nicht mehr das naive Mädchen ist. Ihre Gedanken waren für mich oft sehr glaubwürdig aber manchmal auch sehr naiv, trotzdem konnte ich sie verstehen.
*Spoiler*
"Es war natürlich nicht so, als könnte ich irgenwas davon jemals vergessen - die vampirischen Cruor, die gestaltwandlerischen Strigoi, die sensenschwingenden Ankou oder die Feuerelfen, die früher einmal die Chibold gewesen waren. Und ganz sicher würde ich nicht vergessen, was ich über Hexen gelernt hatte."Zitat S. 235

*Spoiler*

Charles ist ein Bild von einem Mann, ich weiß immer noch nicht so genau was ich von ihm halten soll oder von seinem Charakter. Anfangs ist er noch mysteriös, geheimnisvoll und unergründlich und hat mich mit seiner schlagfertigen Ausdrucksweise begeistert. Später wurde er mir etwas zu soft, soft ist ja nicht schlimm aber sein verhalten war an manchen Stellen nicht sehr glaubwürdig.

Die NebenCharaktere waren da, aber nicht gerade oft, Ivory ist z.B ein NebenCharakter ich mochte sie am Anfang aber das hat auch nach gelassen, nachdem ich ihr wahres ich erfahren habe. Es gab natürlich noch mehr Charaktere aber auf die möchte ich jetzt nicht genauer eingehen.

 Ich fand das Finale vom Buch wirklich großartig, es hat vieles wieder besser gemacht, aber jetzt habe ich nur noch mehr fragen als vorher. Ich freue mich jetzt schon sehr auf die Fortsetzung, die aufjedenfall kommen muss, so kann man einfach kein Buch stehen lassen.
Die Autorin hat eine tollte neue Welt für ihre Leser ausgedacht, in der man einfach nur abtauchen kann, mit vielen Überraschungen und Wendungen.

Rebecca Hamilton hat einen wirklich guten Auftakt einer Reihe gestartet, der mich wirklich begeistern konnte. Die Autorin entführt uns Leser in eine Welt voller Gestaldwanlder, Hexen, Vampire und Elfen. Gestört hat mich eigentlich nichts außer dass hin und her zwischen Charles und Sophia, weil manchmal konnte man sie einfach nicht verstehen. Trotzdem freue ich mich sehr auf die Fortsetzung die es wahrscheinlich geben wird (was ich auch hoffe).
                                                                                                                

Fazit:
                                                                                                                

Mein dank geht an dem Darkiss Verlag und an Blogg dein Buch die mir das Rezensionexemplar ermöglicht/geschickt haben.
                                                                                                                

Die Autorin:
                                                                                                                

Quelle: Darkiss Verlag
Rebecca Hamilton schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene, in denen oft das Paranormale eine Hauptrolle spielt. Mit ihrer Familie lebt sie in Florida. Eines ihrer drei Kinder ist autistisch, was die Autorin inspiriert hat, die Welt durch die Augen von Andersdenkenden zu betrachten und sich in Hilfsprojekten zu engagieren.
                                                                                                               

Andere Bücher der Autorin:
                                                                                                               

1. Forever- das ewige Mädchen

Kommentare:

  1. Huhu,

    sehr schöne Rezi! Ich lese das Buch auch gerade und muss sagen, ich kann deine Kritik am Verhalten von Charles total nachvollziehen. Dieses hin und her und diese Inkonsequenz nerven mich auch ein bisschen. Aber sonst ist das Buch bisher toll =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu ;)
      danke, ja das ging mir etwas auf die nerven ;) aber sonst..ist es toll, und biste schon fertig mit dem lesen?

      LG
      Michelle

      Löschen