Montag, 29. Februar 2016

{Rezi} Die Herren der Grünen Insel von Kiera Brennan

Autor/in: Kiera Brennan

Original Titel: -
Titel: Die Herren der Grünen Insel

Reihe: ?
D.T Erstausgabe: 15.Februar2016

Verlag: blanvalet
Format: Gebunden
Seitenzahl: 960
ISBN: 978-3764505592
Preis: 19,99€

Genre: Historisch
Altersempfehlung: ?
Kaufen





Inhalt:
                                                                                                                   

Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone
 

Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Machtkampf hineingezogen. Zugleich droht ein gemeinsamer Feind in Irland einzufallen: Henry Plantagenet will die Insel an sich reißen. Werden sich die Herren der Grünen Insel vereinen und sich gegen den König von England stellen? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut?
                                                                                                             

Der erste Satz im Buch:
                                                                                                                

 Ascall war sechs Jahre alt, als er zum ersten Mal tötete.
                                                                                                            

Aufbau, Schreibstil und Perspektive:
                                                                                                              

Das Buch hat einen Prolog und einen Epilog. Die Kapitel sind nicht nomariert aber es sind einige, die aus der Sicht von allen Hauptcharakteren erzählt werden. Der Schreibstil von Kiera Brennan ist sehr flüssig und fesselnd, so dass man durch die Seiten "fliegt". Sie beschreibt alles wirklich sehr gut und so dass man sich alles bildlich vorstellen kann. Das Cover finde ich wirklich ansprechend und für das Thema wirklich passend!
                                                      _                       __________                               

Eigene Meinung:
                                      ___                                                   _________                       
"Die Herren der Grünen Insel" von Kiera Brennan ist ein Einzelband und ihr erstes Buch unter diesem Namen. 

Das Buch sehe ich im Moment überall und jeder liest es irgebdwie und nun konnte ich es auch lesen und meine eigene Meinung bilden.

Irland vor ein “paar“ Jahren und 4 Familien, die irgendwas verbindet. Die Geschichte von Ascall, Caitlìn, Pór, Róisìn, Aililán, Riacán, Faolan und Aofie wird erzählt und ich kann sagen, die Geschichte ist sehr gut.

Die Charaktere sind alle sehr verschieden und die einen mag man mehr, die anderen weniger.

Ascall von Torra und sein Bruder Ailillán sind sich sehr ähnlich aber auch nicht, beide kämpfen um ihr überleben und die mittel dafür sind nicht ganz ohne.

Caitlin ist eine sehr starke Frau, die auch um einiges kämpfen muss. Ihr Schicksal ist nicht ganz ohne. Riacan und Faolan ihre beiden Brüder könnten nicht unterschiedlicher sein. Und den einen mag man den anderen nicht.

Pol der Händler, der ein wirklich ekelhaftiges Spiel spielt und es auch übertreibt. Er ist für einiges Schuld was nicht hätte passieren müssen.

Roisin, Pols Tochter ist eine sehr hilfsbereite Person und dies ist nicht immer so gut für sie und ihre Freiheit bekommt sie auch nur sehr schwer.

Aoife die Tochter des Königs, sie ist eigentlich eine ganz liebe aber ihre Ansichten und ziele sind nicht sehr schön und sie geht auch über Leichen.

Das Buch war doch sehr gut. Man merkt das die Autorin sich wirklich gedanken gemacht hat und sie sehr gut recherchiert hat. Aber doch war es manchmal verwirrend und sehr verworren. Es hat eine Weile gedauert bis einem wirklich klar war er zu wem gehört. Manche Stellen fand ich bisschen in die Länge gezogen aber das Buch hat auch seine guten Seite. Ich kann es nur empfehlen.
                                                                                                           

Fazit:
                                                                                                           

Das Buch bekommt von mir 4 Muffins!

Ein Buch was ich nur empfehlen kann wo aber noch Platz nach oben ist! Danke an den blanvalet Verlag für das Leseexemplar! 
                                                                                                           

Die Autorin:
                                                                                                               

Kiera Brennan ist das Pseudonym einer erfolgreichen Bestsellerautorin, deren Romane bei zahlreichen deutschen Verlagen erschienen sind. Ihr Historienepos Die Herren der Grünen Insel spielt im Irland des Hochmittelalters – eine Epoche, die Brennan seit jeher fesselt. Während langer Irlandaufenthalte hat sie an Originalschauplätzen recherchiert und sich von der wildromantischen Landschaft der Insel inspirieren lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten