Dienstag, 13. Mai 2014

[Blogparade/Kurz-Rezension] zu Felicity La Forgia - Venezianische Nächte (Kapitel 1-3)


Heute geht es bei mir weiter, von der Blogparade zu "Venezianische Nächte" von  Felicity La Forgia. Einen ganzen Monat stellen euch sieben Blogs(mit mir) Specials und Extras rund um das Buch. Und es wird auch ein Gewinnspiel geben, das wird im Laufe der zeit bei mir auftauchen. Guckt einfach regelmäßig auf den Blogs vorbei damit ihr nichts verpasst. Und guckt doch mal bei der Facebook Seite vorbei die findet ihr *HIER*

  1. http://linejasmin.blogspot.de/search/label/Startseite
  2. ich ;)
  3. http://www.wondersbuecherkiste.blogspot.de/
  4. http://sanarkai-weltderbuecher.blogspot.de/
  5. http://kiala-fantasyfreak.blogspot.de/
  6. http://taechl.blogspot.de/
  7. http://buchrezensionen-nazurka.blogspot.de/ 

Bei mir erwartet euch heute ein kurzes Fazit zu den ersten Drei Kapitel aus dem Buch, natürlich wird nichts vom Inhalt erzählt. Und bevor es losgeht muss ich kurz was sagen, am ende der Blogparade wird es eine ganz normale Rezension zu dem Buch geben!

Inhalt:
                                                                                                                

Wenn du aufwachst aus einem Traum und alle Masken fallen – hast du den Mut, den anderen zu erkennen für das, was er wirklich ist?   Das Leben läuft nicht rund für Clara Hummel. Nicht nur, dass sie von ihrem Ex-Freund durch eine neue Flamme ersetzt wurde, auch ihr Job hängt am seidenen Faden. Nur der Erfolg, den venezianischen Lingerie-Hersteller La Giarrettiera für ihren Arbeitgeber zu gewinnen, kann sie noch retten. Dafür reist sie mitten in der Karnevals-Zeit nach Venedig. Doch Niccolo Contarini denkt gar nicht daran, es ihr leicht zu machen, und seine Dessous über Claras Firma zu verkaufen. Frustriert über ihren drohenden Untergang, stürzt sie sich ins venezianische Nachtleben - und in die heiße Affäre mit einem maskierten Cavaliere. Was er ihr nicht zeigt, ist sein Gesicht, doch was er ihr zeigt, ist fremd, exotisch und verboten – aber auch einfach zu gut, um es sich entgehen zu lassen.
                                                                                                               

Meine Meinung:
                                                                                                               
Schon direkt nach dem ich angefangen habe zu lesen, war mir Clara sympathisch. Sie ist in den ersten drei Kapiel sehr freundlich und wirklich süß. Man merkt das sie ihre Freundin Sabine "Biene" sehr liebt. Sie habe ich auch sehr ins Herz geschlossen schon! Sabine hat auch einen sehr außergewöhnlichen Spitzname für Clara-den ich aber nicht verraten werde. Venedig  ist auch ein wirklich toller Platz für das Buch!! ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Drei Kapitel des Buches!!

Und ich genau einer Woche wird es die nächste Kurz Rezension geben und noch was ganz besonderes...also guckt vorbei ;)




Kommentare:

  1. Zumindest ein nettes Lustmacher auf mehr von diesem Buch.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Auf unserer Autoren-Webseite kann man auch alle Blogbeiträge in umgekehrter Reihenfolge sauber aufgelistet verfolgen.
    http://www.kim-henry.com/index.php/blogp

    AntwortenLöschen